Audiovision

Die Loveparade und ihr furchtbares Ende war medial optimal begleitet. Die Veranstalter präsentierten zusammen mit McFit und Bild.de einen von Oliver Pocher und Sandy Mayer-Wölden moderierten Livefeed, bei dem die Zuschauer „Ihre“ Kamera Perspektive wählen konnten. Der Westdeutsche Rundfunk übertrug live ab 13:45 und plante um 22:45 zum Höhepunkt des Abschlusskonzertes seine Übertragung wieder auf zu nehmen. Zusätzlich standen an 17 Positionen des Veranstaltungsgeländes Überwachungskameras die von verschiedenen Verantwortlichen der Loveparade abgerufen werden konnten. Hinzu kommen tausende Fotos und Clips von Teilnehmern, die zu grossen Teilen auf Vidoeportalen wie youtube verfügbar sind. Aus der Fülle dieses Videomaterials erreichen uns im Moment nur wenige Ausschnitte. Sie verengen die Perspektive. Wir wollen hier Videomaterial umfassender zur Verfügung stellen. Wenn es nur Ausschnitte aus grösseren Produktionen oder Feeds gibt, werden wir die Quelle nennen und insbesondere darauf hinweisen, wenn Bildauswahl, Perspektive oder Zeitausschnitt willkürlich oder interessiert gewählt sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.