Das Netzwerk arbeitet

„Klein, aber fein“, so lässt sich am besten der Charakter unserer Tagung „Treffpunkt Netzwerk Loveparade“ am vergangenen Samstag in Duisburg beschreiben. Mit Gästen aus den Bereichen, Schadenersatz, Nebenklage, Recherche, Dokumentation, Politik und Verwaltung haben wir die wesentlichen Bereiche (ausser Polizei und Staatsanwaltschaft) zusammen gebracht.

Folgende Themen fanden besonderes Interesse. Das neue Synchronisationsvideo von Jolie van der Klis. Es zeigt die Ereignisse von 16:30 bis 17:45 aus verschiedenen Kameraperspektiven.

Die Presse griff die folgenden Themen auf:
Die Schadenregulierung der AXA für Loveparade Opfer erweist sich zunehmend als Mogelpackung.
Der Kampf um den Erhalt des historischen Ortes der Loveparade Katastrophe ist keineswegs ausgestanden. Diesem Thema hat DER WESTEN auch einen Kommentar gewidmet.
Allgemeiner über die Arbeit des Netzwerkes berichtete die Nachrichtenagentur dpa, hier aufgegriffen von der Frankfurter Neuen Presse.

Dieser Beitrag wurde unter Loveparade Duisburg 2010 abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Das Netzwerk arbeitet

  1. Pingback: Presseberichte zur Loveparade Katastrophe

  2. Pingback: Entschädigung für Loveparade Opfer: Anfrage im Landtag » Engel, Verzichtserklärung, Versicherung, Opfer, Loveparade, Entschädigung » xtranews - das Placeblog aus Duisburg

  3. Jolie sagt:

    Hallo Daphne, es hat mich sehr gefreut Dich kennen zu lernen! (Leider habe ich keine Mailadresse oder so etwas von Ihnen, aber hoffentlich bleiben wir in Kontakt (I bet this is Dutch-Deutsch ;-))

    Sorry to hear video’s are being removed. A lot of video’s heva received very bad comments, comments that are forbidden in the Netherlands even, with death-wishes etc. I can imagine people take their video’s down, they do not want to be told they are disrespectful or be threatened.

    There must be many Video’s at personal computers, without ever having been uploaded to YouTube. Some do not know how to do that, others do not want to be threatened, i assume. If you see how many camera’s are visible.. there must have been more material.

    Anyway, it does not really matter: das wichtigste ist dass die Organizers/die Behörden/the ones Responsible die Lopa-katastrophe nicht vertuschen.

    Thank you for the URL’s! The URL i sent to Lothar by email ist auch dabei..
    Hartelijke groeten,
    Jolie

  4. Daphne sagt:

    Hallo zusammen 🙂

    Zum Lautsprecherwagen kann ich folgendes beisteuern:

    http://youtu.be/ffqkFOXX3AM
    von ca. 17:34 Uhr

    https://picasaweb.google.com/Matti.Goetz/Loveparade2010#5500354375665659810
    von 17:40 Uhr

    https://picasaweb.google.com/Matti.Goetz/Loveparade2010#5500354422725542290
    von 17:43 Uhr

    http://www.youtube.com/watch?v=fZfnQNDx9AY#t=2m46s
    von 18:11 Uhr

    http://www.youtube.com/watch?v=Pn6prTglgbw
    von 18:23 Uhr

    http://www.youtube.com/watch?v=d5iW-h8KA4Y
    von ca. 18:35 Uhr

    http://www.flickr.com/photos/xang/4835563262/
    von 19:28 Uhr

    siehe auch:
    http://loveparade2010doku.wordpress.com/2010/08/04/fullung-und-leerung-der-rampe-zeitablauf-aller-wichtigen-sperrungen-auf-der-loveparade/

    Natürlich suchen wir noch immer nach neuem Material, habe aber diesbezüglich wenig Hoffnung… vielmehr ist es so, dass zunehmend Videos & Bilder entfernt werden…

  5. Lothar Evers sagt:

    Das sind gute Ideen Jolie!
    Diese grosse Lautsprecheranlage hat es definitiv nicht gegeben. Man hat allerdings bald Lautsprecherwagen der Polizei zum Tatort gebracht. Schick mir doch mal einen Link zu dem Video. Dann sollten wir es identifizieren können.
    Das material, nehme ich gerne an, es kann aber auch direkt geschickt werden.
    Vielleicht wäre es auch eine Idee, wenn die KollegInnen des WordPressblogs noch mal alle Einsender anschreiben, Material zu schicken.

  6. Es war ein sehr gute Tag, ich habe viele (für mich) neue sachen gehört, wie die AXA-Schadenregulierung (shocking) und die damals späte Entdeckung dass es keine ELA gab und mehr…
    Ich wusste z.B. auch nicht *wie* gesetzwidrig den 24sten juli ’10 war, habe vorher gedacht dass es missratene Gesetze gegeben haben muss, weil ich als Niederländische mir gar nicht vorstellen konnte dass Leute/Autoritäten in Deutschland so sehr gesetzwidrig handeln würden. Für mich ist das undeutsch. Und ich kann mir vorstellen das die Deutsche Bevölkerung das vertrauen an die Behörden verlieren kann als man so eine (gesetzwidrig organisierte) katastrophe wie Lopa2010 duldet, toleriert und nicht bestraft.

    In Bezug auf den (missing) Elektrische Lautsprecheranlage, —vielleicht schon bekannt— es gibt eine YouTube-video worin man hören kann dass es nách 17u45 eine functionierende Lautsprecheranlage gegeben hat.

    Vielleicht ist es auch gut zu fragen ob es noch Video’s gibt… Ich kann mich vorstellen das es Material gibt, dass die Filmer bis heute nicht am YouTube hochgeladen haben. Ist es ein Idee zu fragen ob die Filmer das Material zu Deine Emailadresse senden Lothar? Oder vielleicht zu meine adresse (meine Mailbox soll 1 Gb max. sein :-)) Selbstverstandlich werden wir das Material nie veröffentlichen ohne Erlaubnis, aber zum recherchieren, wann sum Beispiel die ELA functionierte oder… Wie die Situation am Westtunnel-Eingang war rund 16u40, -das könnte sehr nützlich sein bei der untersuchung.

    Herzlichen grüssen aus Hilversum,
    Jolie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.