Die heisse Phase beginnt:
Auslegung der Loveparade Bebauungspläne

Ab Freitag, dem 5. August 2011 werden die Entwürfe des Bebauungsplans für den ehemaligen Duisburger Güterbahnhof (Duisburger Freiheit) öffentlich  ausgelegt. Damit tritt der Kampf um den Erhalt des historischen Ortes des Loveparade Katastrophe in die nächste Runde.

Der Bebauungsplanentwurf trägt die Ziffer „1129 Dellviertel, „Duisburger Freiheit“. Die Planentwürfe sowie ergänzende Unterlagen werden in der Zeit vom
5. August bis zum 16. September 2011 (Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr)
an zwei Stellen öffentlich ausliegen. Jede(r) kann sie entweder im

Amt für Stadtentwicklung und Projektmanagement der Stadt Duisburg
Friedrich-Albert-Lange-Platz 7 (Eingang Moselstraße)
47051 Duisburg
in den Vitrinen vor den Zimmern U 24 und U 25

oder im

Bezirksamt Mitte
Mercedeshaus
Sonnenwall 73,
47051 Duisburg
Zimmer 417

einsehen.
Wer zusätzliche Auskünfte benötigt, kann diese im Amt für Stadtentwicklung und Projektmanagement  (Zimmer 433) erhalten. Die Unterlagen stehen auch auf dem Stadtentwicklunsportal der Stadt Duisburg zum Download bereit.

Mit dieser Auslegung beginnt und endet die Möglichkeit, Stellungnahmen zum Entwurf einzureichen. Diese müssen spätestens am 16. September bei der Stadt vorliegen. Jeder ist dazu berechtigt. Nicht nur die Einwohner Duisburgs. Später eingehende Stellungnahmen müssen nicht mehr berücksichtigt werden.
Es ist zu hoffen, das möglichst viele Individuen und Institutionen Stellungnahmen abgeben.

Dieser Beitrag wurde unter Loveparade Duisburg 2010 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.