Lektion gelernt….

Ich hatte wenige Tage vor unserem Katastrophenwochenende eine Diskussion im Freundeskreis über die Love Parade in Duisburg. Wir alle fanden es unsäglich, wie man sich dort gegenseitig die Schuld zuschiebt.
Nur die zwei Juristen am Tisch sagten:
Ist doch klar, bloß nichts zugeben…

Duisburg mauert und schweigt. Kontinuierlich, kollektiv und weiterhin. In der gerade veröffentlichten rot, rot grünen Koalitionsvereinbarung für den Rat der Stadt Duisburg wird die Loveparade auf nicht einer der 26 Seiten erwähnt. Was ja wohl bedeutet, dass die politischen Akteure keinen Handlungsbedarf sehen.
Das Zitat am Anfang dieses Artikels stammt von Prof. Dr. med. Norbert Pfeiffer. Der hat seine Lektion aus Duisburg gelernt. Pfeiffer war Medizinischer Vorstand der Uni Klinik Mainz. Einen Monat nach der Loveparade lagen da drei tote Kinder auf der Säuglingsstation.
Pfeiffer hat  alles anders gemacht als in Duisburg. Das berichtet er detailreich in der aktuellen Ausgabe von chrismon.
Daraus könnte man in Duisburg lernen.
Auch heute noch….

Dieser Beitrag wurde unter Loveparade Duisburg 2010 abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.